Aufgepasst!... Krabbeltiere im Klassenzimmer. Bei den meisten Menschen ruft der Anblick von Insekten und Spinnen ganz instinktiv unangenehme Gefühle, Abscheu oder Ekel hervor. Ganz anders ist das bei uns im Insektenatelier. Mit Begeisterung tauchen wir in den "Mikrokosmos" der Kleintiere ein und entdecken eine faszinierende neue Welt. Sobald jeder Schüler sich einen Sechs- bzw. Acht- oder Tausendfüßer für seine Beobachtungen ausgesucht hat, kann seine Forschertätigkeit losgehen.

  

  

Während sich mutige Insektenforscher mit Becherlupen und Insektenpinzetten auf der Wiese, zwischen Steinen oder Sträuchern des Schulhofes auf die Suche machen, bevorzugen es andere sich Informationen aus unserer bunten Insekten- und Spinnenbibliothek herauszuarbeiten oder Insekten bzw. Teile von Insektenkörpern unter den Binokularen anzusehen.

  

Die Terrarien des Insektenateliers sind eine beliebte Anlaufstelle und bieten mit einer Vielfalt von tropischen Insekten und Gliederfüßern eine spannende Auswahl. Die Beobachtungen werden in Form eines Forscherblattes, als Plakat als Forscherbüchlein oder in Form von Bastelarbeiten dokumentiert.
Es entstehen beeindruckende und sehr kreative Schülerarbeiten.

  

   

Einzelne Schüler züchten inzwischen auch exotische Insekten bei sich zu Hause. Ein Austausch von neuen Anregungen, Züchtertipps, abgelegten Eiern und Larven findet regelmäßig statt.
Was unsere Schüler aufregendes, spannendes, lustiges und wissenswertes im Insektenatelier erleben, schreiben sie in ihren Atelierberichten auf.



It appears you don't have a PDF plugin for this browser. No biggie... you can click here to download the PDF file.