Im Mittelpunkt steht ein Thema, das an konkreten Lebenssituationen der Kinder anknüpft, für ihre Lebenswirklichkeit unmittelbare Bedeutung hat und in diese eingreift. Diese Arbeitsform verbindet in besonderer Weise außerschulisches und schulisches Lernen. Sie ist interdisziplinär angelegt und fördert die Fähigkeit, Zusammenhänge zu erkennen und vernetzt zu denken. Bei der gemeinsamen Suche nach Themenschwerpunkten, Lösungswegen, Darstellungsmöglichkeiten für die Ergebnisse und deren Reflexion erleben sich die Kinder besonderer Weise als Lerngemeinschaft. Projektarbeit kann an vielerlei Stellen angesiedelt werden und verändert dann gegebenenfalls zeitweise die Wochenstruktur.