Ein Bericht der Schüler aus der Klasse 4c (Jahrgang 06/07)

                                              

1997 Die Einweihung der Schule. Ich war 1 Jahr alt.
1999 Die Rutsche wurde gebaut. Ich war im Kindergarten. Meine große Schwester hat
         mir von der Einweihung erzählt.
2005 Ich bin schon in der Schule. Das alte Klettergerüst ist weg. Das neue sieht schön aus. Ich war bei der
         Einweihung dabei und ging in die 2 Klasse. Außerdem haben wir zwei Fußballfelder und eine neue Turnhalle

                         


Früher stand  auf dem Schulhof ein Holzklettergerüst. Als wir (meine Eltern und ich) uns diese Schule angeschaut haben, weil ich ja hier eingeschult werden sollte, stand das alte Klettergerüst noch an seinem Platz. Es war aus Holz und sehr schön. Es gab Tunnel und Brücken aus Tonnen. Es war überhaupt sehr schön. Doch leider hatten die Jugendlichen einen Spaß daran, das Klettergerüst abzubrennen. Es war zu gefährlich die Kinder auf dem kaputten Klettergerüst spielen zu lassen und für eine Reparatur war es schon zu spät. Also riss man das Klettergerüst ab und an seiner Stelle haben wir unser blaues unabgebranntes Klettergerüst bekommen.

                         
 
Das frühere Klettergerüst ist ganz anders gewesen, als wie es jetzt ist. Es gab Reifen auf den man hochklettern konnte. Es gab auch ein Seil, an dem an sich hochziehen konnte.

                                               
 
Ich fand das alte Klettergerüst besser, weil man viel mehr klettern konnte, weil man rutschen konnte und weil man hangeln konnte. Ich finde das neue Klettergerüst schlechter, weil man nicht so viel machen kann.

2006 Wir haben einen Hüpfgurt und zwei Fußballplätze bekommen. Ungefähr am Anfang von 2006 wurden sie gebaut. 

Früher gab es auf dem Schulhof keinen Sportplatz. Dann hatte Herr Braun in der Schulversammlung entschieden, dass ein Sportplatz gebaut werden soll. An einem Tag wurden Zäune gebaut und Bauarbeiter hatten angefangen einen Sportplatz zu bauen. Manche Jungs gingen in die Baustelle rein und raus. Die Lehrerinnen sagten, dass sie es nicht dürften.

     


Warum ist bei uns die große Pause so schön?

Der Kinderrat hat Jugendliche, die bei uns in der Grundschule waren, gefragt, was sie vermissen, wenn sie an ihre Grundschulzeit denken.
Eine der Antworten war: „Die große Pause!“ Warum wohl?

Die grüne Klasse hat sich umgeschaut und umgehört:

Ich finde es schön, dass man in der Weitsprunggrube sandeln kann. Nicolas
Das ist eigentlich eine Sprunggrube, aber manche benutzen sie als Sandkasten. Tobi 

Ich finde es schön, dass in der Rutsche so viele Kurven drin sind. Nicolas
Ich rutsche gern. Celine
Ich finde die Rutsche am besten. Pia                                 
                                                                


Wir haben zwei Fußballplätze. Manuel
Ich mag Fußball. Es ist fast immer Gleichstand und nur manchmal gewinnt jemand. Nikolai
Ich kucke manchmal beim Fußball zu. Pia



Ich gehe gerne in der großen Pause aufs Klettergerüst. Naomi
 


Die Viertklässler spielen immer Basketball. Tobi
                        


Ich spiele Verstecke zwischen den Hügeln. Leon

Wir haben jetzt zwei Tischtennisplatten. Jeder, der Lust hat, darf spielen. Ranga
                


Ich freue mich, dass wir einen Schulgarten haben und da arbeiten können. Robert
                


                Vor den Ferien gibt es meistens ein Pausenkonzert.
                          Immer Mittwochs ist Kuchenverkauf.